Trikotversteigerung von Weltmeister Peter Sagan für soziale Zwecke

In wenigen Tagen wird der dreifache Rad-Weltmeister Peter Sagan der Konkurrenz bei der Tour de France wieder das Fürchten lehren und mit hoher Erfolgsaussicht um Etappensiege sprinten.

Einen Tag vor der Abreise zur Tour wartete sein Sportlicher Leiter Enrico Poitschke vom Team Bora-hansgrohe mit einer schönen Geste auf: Er übergab Andreas Frank, Cheforganisator des am 10. August stattfindenden Kindernachtrennens auf der Radrennbahn ein handsigniertes Weltmeistertrikot seines slowakischen Schützlings. Dieses soll im Rahmen des Familienfestes auf der Bahn in Kleinzschocher für soziale Projekte versteigert werden.

Der 48-jährige Poitschke wohnt in Leipzig und war Renner von Trainer Michael Schiffner, der den Deal einfädelte. Stolz wie Oskar zog der zehnjährige Carlo Brendel das Regenbogentrikot beim Fototermin über. Der DHfK-Renner ist U11-Sachsenmeister und möchte in 15 Jahren auch mal um ein WM-Trikot kämpfen.

Quellennachweis: LVZ vom 4. Juli 2018, Kerstin Förster und André Kempner

2018-07-04T15:52:31+00:00Aktuelles, Pressemeldungen|